impuls - Erweiterte ambulante Physiotherapie

Kurzbeschreibung:

Die erweiterte ambulante Physiotherapie (kurz: EAP) stellt die ursprüngliche Form der ambulanten Reha dar. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme der Berufsgenossenschaften und privaten Kostenträgern zur physischen Wiederherstellung des Patienten.

Mögliche Indikationen:

  • Orthopädisch – chirurgische Eingriffe (z.B. Schulter-, Knie-, Hüft-TEP, Wirbelsäulen-OP, etc.)
  • Komplexe Frakturen (z.B. am Oberschenkel (-hals), Oberarmkopf, Sprunggelenk, etc.)
  • Zustand nach Bandscheibenvorfall (operativ oder konservativ versorgt)
  • Komplexe Bandverletzungen (z.B. Kreuz- bzw. Seitenbandruptur am Kniegelenk, Rotatorenmanschettenruptur der Schulter)
  • Etc.

Inhalte der EAP:

  • Aufnahme- und Entlassungsgespräch mit einem unserer Ärzte
  • Einzelphysiotherapie
  • Medizinische Trainingstherapie unter der Betreuung von Sportwissenschaftlern, inkl. individuellem Koordinationstraining
  • Optional Massage
  • Optional Elektrotherapie, Fango, Eis

Privat versicherte Patienten werden weiterhin auch durch ihren Arzt betreut, BG-Patienten werden vom D-Arzt oder H-Arzt betreut.

Ablauf:

  • 2-5 Behandlungstage pro Woche, je nach Verordnung des übersendenden Arztes
  • Tägliche Behandlungsdauer ca. 2,5 – 4 Stunden meist über einen Zeitraum von 6 Wochen.

Sie haben Rückfragen?

Sollten Sie Rückfragen haben, können Sie sich hier jederzeit an uns wenden!