Häufig gestellte Fragen zur ambulanten Reha/IRENA

Die Wartezeit richtet sich nach Ihrer Diagnose und nach den bei uns vorhandenen freien Plätzen. Durchschnittlich ist hier mit 2-3 Wochen Wartezeit ab dem OP Termin zu rechnen. Bei Akutfällen erfolgt die Aufnahme nach Rücksprache mit unseren Ärzten.

Zuerst haben Sie ein Aufnahmegespräch mit den zuständigen Damen vom Empfang. Es folgt eine Hausführung zusammen mit anderen REHA-Patienten, bei der  Sie über die Räumlichkeiten, den Tagesablauf und Ihren persönlichen Terminplan informiert werden. Anschließend wird noch ein Termin mit der Krankenschwester vereinbart. Am 2. Tag wird in einer Teambesprechung ihr persönlicher Therapieplan  festgelegt.

Die Teilnahme an dieser Maßnahme, ebenso wie die einzel geplanten Termine, sind verbindlich! Während der Zeit der Rehabilitation erfolgt die orthopädische Behandlung ausschließlich durch unsere Ärzte. Bei anderen Erkrankungen,  die zum Aufsuchen des Hausarztes führen wie z.B. Fieber, Grippe, Zahnschmerzen, Magen- Darm- Erkrankung, etc. brauchen Sie eine  eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Grundsätzlich kann die Rehabilitation auch nur kurzfristig unterbrochen werden. Ein Fernbleiben ohne ärztliches Attest oder ohne Rücksprache mit den Kostenträgern (schriftlich), kann Konsequenzen auf spätere Ansprüche nach sich ziehen.

Falls Sie während der Durchführung der ambulanten Rehabilitation eine Haushaltshilfe benötigen, muss diese vor Antritt der Rehabilitation formlos beim entsprechenden Kostenträger beantragt werden.

Ja, direkt vor und unterhalb unseres Hauses stehen Ihnen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Bringen Sie die Ergebnisse bitte mit, älter als 6 Wochen sollten diese jedoch keinesfalls sein.

Für Patienten der gesetzlichen Krankenkassen ist eine Anwesenheit von täglich 4-6 Stunden vorgesehen, bei Versicherten der Deutschen Rentenversicherung täglich 6 Stunden.

Wenn Sie über die Krankenkasse zu uns kommen, müssen Sie 10 Euro pro Tag für maximal 28 tage im Jahr zuzahlen. Bringen Sie bitte eine Kopie Ihrer bereits geleisteten Zuzahlungen mit.
Kommen Sie über die Rentenversicherung zu uns, entstehen für Sie keine Kosten.

Bei uns bekommen Sie täglich ein Mittagessen. Die Essenszeiten sind von 11:30 Uhr bis 13:00

Ja, wir haben einen Automat für Heißgetränke wie Kaffee, Kakao, Tee etc. 

Bitte melden Sie sich bei uns persönlich oder telefonisch, da uns zuerst Ihr IRENA Antrag vorliegen muss. Haben Sie den Antrag bei sich zuhause, lassen Sie Ihn uns zusammen mit Ihren Kontaktdaten und den gewünschten Trainingstagen zukommen. Überlegen Sie sich, ob Sie zwei oder dreimal pro Woche trainieren möchten und geben Sie die entsprechenden Wochentage an.